Familientag 2014 auf dem Einsiedel

Auf dem Hofgut Einsiedel bei Tübingen hatten enorm kinderreiche Leute namens Bräuninger vor rund 200 Jahren als Pächter der königlich-württembergischen Domäne ihre Spuren hinterlassen und dauerhafte Akzente gesetzt. Von dort her kam Emilie, die starke Frau hinter jenem Christoph Friedrich Blumhardt (1842-1919), der wesentliche Kapitel der evangelischen Kirchengeschichte im Südwesten mitgeschrieben hatte. Verwandte leben heute im Elsass, den USA, Chile und Neuseeland.Über 60 Bräuninger-Verwurzelte waren Ende November 2014 auf den Einsiedel gekommen: Kinder, Jugendliche und natürlich die Reiferen. Von der dreijährigen Amelie Bräuninger aus Biberach bis zum 100 jährigen Karl Küchler aus Nürtingen. Hier sind sich quasi drei Generationen freundschaftlich-großfamiliär begegnet.