0-Startbild Bilder

Mit Einsiedel verwurzelt

Auf dem Hofgut Einsiedel bei Tübingen hatten enorm kinderreiche Leute namens Bräuninger vor rund 200 Jahren als Pächter der königlich-württembergischen Domäne ihre Spuren hinterlassen und dauerhafte Akzente gesetzt. Von dort her kam Emilie, die starke Frau hinter jenem Christoph Friedrich Blumhardt (1842-1919), der wesentliche Kapitel der evangelischen Kirchengeschichte im Südwesten mitgeschrieben hatte. Verwandte leben heute im Elsass, den USA, Chile und Neuseeland. Schloss Einsiedel ist inzwischen ein katholisches Jugendheim mit großzügigen bischöflichen Gremien, die uns ausnahmsweise Grünes Licht für diese besinnliche Familien-Einkehr gewährt hatten. Über 60 Bräuninger-Verwurzelte waren Ende November 2014 auf den Einsiedel gekommen: Kinder, Jugendliche und natürlich die Reiferen. Von der dreijährigem Amelie Bräuninger aus Biberach bis zum 100 jährigen Karl Küchler aus Nürtingen. Hier sind sich quasi drei Generationen freundschaftlich-großfamiliär begegnet.